Skip to main content

Adventskalender aus Pappbechern basteln

Der mit der nachfolgenden Anleitung einfach nachzubastelnde Adventskalender lässt sicher nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Der Materialeinsatz ist überschaubar und das Ergebnis selbst mit wenig Geschick gelingsicher.

Als Material werden benötigt:

  • 24 schöne, möglichst verschiedene Pappbecher (ca. 7 cm oberer Durchmesser und ca. 10 cm Becherhöhe),
  • Papierkleber (Tube, Flasche oder Stift),
  • Schere, Geschenkband (ca. 2,5 m lang und 0,5 bis 1 cm breit),
  • 48 weiße Klebepunkte (ca. 3 cm Durchmesser) sowie
  • die Zahlen von 1 bis 24 (jeweils ca. 4 cm Durchmesser)

Und schon kann es losgehen!

Die genaue Anleitung gibt es auch in diesem Video. Wer lieber nach schriftlicher Anleitung bastelt, kann unten weiterlesen.

Zunächst wird der Becherrand direkt unter der Wulst rundum abgeschnitten. Anschließend den ersten Becher an einer beliebigen Stelle vom oberen Rand ca. 4 cm senkrecht einschneiden. Diesen Einschnitt rundum alle ca. 4 cm wiederholen. Auf diese Weise entstehen 7 oder 8 etwa gleich große Laschen. Die erste Lasche wird vorsichtig nach innen eingeknickt. Nun folgen die zweite und dritte Lasche sowie alle weiteren Abschnitte in gleicher Weise, so dass die Laschen fächerartig übereinander liegen. Diese gerade entstandene Rosette jetzt noch einmal auseinanderfalten: Es ist an der Zeit, das kleine Adventsgeschenk in den Becher zu geben. Die Knickfalten des gefüllten Bechers nun noch einmal festdrücken, um die Ränder zu stabilisieren, und die Rosette wieder schließen, wobei die eine Seite der letzten Lasche vorsichtig unter den ersten Abschnitt geschoben werden muss. Anschließend den Becher endgültig verschließen, indem ein Klebepunkt mittig auf die Rosette aufgesetzt wird.
Im nächsten Schritt wird die Schlaufe gebastelt: Pro Schlaufe werden ca. 10 cm Geschenkband und je ein weiterer Klebepunkt benötigt, der mit der Schere bis zur Mitte eingeschnitten wird. Das Geschenkband wird, als Schlaufe gehalten, durch den gerade entstandenen Schlitz des Klebepunktes geführt, und beide Enden der Schlaufe werden an dessen klebender Seite fixiert. Die fertige Schlaufe mitsamt Klebepunkt wird nun genau auf den Klebepunkt auf der Rosette aufgebracht. In gleicher Weise sind die Becher für die anderen Adventstage vorzubereiten.
Zuletzt werden die Zahlen von 1 bis 24 auf die Becher geklebt. Soll der Adventskalender aufgehängt werden, bleibt als letzter Schritt noch, Fäden oder Bänder durch die Schlaufen zu ziehen. In diesem Fall ist zu beachten, dass die Zahlensticker quer zur Schlaufe kleben sollten, damit die Zahlen an den hängenden Bechern von vorn sichtbar bleiben.

Bitte vor Bastelbeginn beachten!

  • Wer seinen eigenen Bastelfähigkeiten nicht traut, sollte vorsichtshalber ein wenig mehr Material einplanen, um einen „Testbecher“ anfertigen zu können.
  • Soll ein besonders perfektes Ergebnis erzielt werden, empfiehlt es sich, die Becher vor Beginn der Arbeiten auszumessen und die Einschnittstellen zu markieren.
  • Kleinere Becher sollten zunächst weniger tief eingeschnitten werden, um zu prüfen, wie die Rosette am schönsten ausfällt und passgenau schließt.
  • Becher, die aufgehängt werden, sollten vorsichtshalber nur leichte Adventspräsente aufnehmen.

Tipp für den Adventskalender

Eine noch individuellere Note erhält der Adventskalender durch schlicht weiße Pappbecher, die selbst bemalt oder mit weihnachtlichen Motiven beklebt werden. Für Ungeübte und Bastler mit knapper Zeit verspricht jedoch das komplett zusammengestellte Kreativset die größte Gelingsicherheit. Die Bezugsquelle ist dem Video-Tutorial im Internet zu entnehmen, in der auch alle Einzelschritte nochmals ausführlich dargestellt werden.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *